Suche  
 Produkte 
 Kunden-Login 

Was ist der Unterschied zwischen Dämpfung und Dämmung?
-----
Was ist beim Thema "Brandschutz" zu beachten?
------
Welches Material eignet sich für welchen Anwendungsfall?
------
Gibt es ein Material, dass gleichzeitig schalldämpfend und wärmedämmend ist?
------
Welche Dicke sollen die Schaumstoffplatten am besten haben?
------
Soll der komplette Raum ausgekleidet werden?
------
Wie werden die Platten an Wand und Decke befestigt?
------


Was ist der Unterschied zwischen Dämpfung und Dämmung?


Bei der Dämpfung wird ein Teil der Schallschwingungen in Wärme umgewandelt und geht somit "verloren".

Bei der Dämmung wird der Schall nur durch Reflexionen in andere Richtungen umgelenkt, und so die Schallintensität in der Ausbreitungsrichtung vermindert.

Weitere Begriffe zum Verständnis:

Körperschall
Körperschall ist der Schall, der sich an einem festen Medium oder an dessen Oberfläche ausbreitet.

Körperschalldämpfung
Körperschalldämpfung verhindert die Umwandlung von Körperschall in Luftschall durch Energieumwandlung.

Körperschalldämmung
Durch Körperschalldämmung wird die Ausbreitung von Körperschall verhindert, indem der Schall an einer elastischen Schicht (teilweise) reflektiert wird.

Luftschall
Luftschall ist der Schall, der sich als Schallwellen in der Luft ausbreitet.

Luftschalldämmung
Durch Schalldämmung mittels Trennwänden, dämmenden Auskleidungen etc. wird verhindert, dass der Luftschall von einem Raum in den anderen übertritt.

Luftschalldämpfung
Luftschalldämpfung erfolgt durch Absorption / Schallschluckung von Schallenergie in Absorbermaterialien, insbesondere in solchen mit großer, poröser Oberfläche, in die der Schall eindringen kann. Dadurch geraten die Luftmoleküle in den Poren in Schwingung, durch Reibungsverluste an den Porenwänden wird Schallenergie in Wärme umgewandelt.

Schallabsorber
Absorber sind Materialien, die Schall absorbieren, d.h. schlucken. Poröse Absorber wie Mineralfasern, offenzellige Schäume oder Akustikdecken absorbieren eher in den höheren Frequenzbereichen. Resonanzabsorber, z.B. Folien oder Platten, finden überwiegend in den niedrigen Frequenzbereichen Verwendung.

------

Was ist beim Thema "Brandschutz" zu beachten?


Für die Sicherheit von Gebäuden im Brandfall werden an Bausstoffe oftmals brandtechnische Anforderungen gestellt - insbesondere wenn es um öffentliche Gebäude oder staatliche Einrichtungen geht.

Unter anderem werden folgende Klassifizierungen unterschieden:

Baustoffklasse B1:
Hierzu zählen Materialien, die nach DIN 4102 als schwer entflammbar bzw. selbstverlöschend gelten und damit für den Einsatz in Gebäuden geeignet sind.

Folgende unserer Produkte erfüllen die Baustoffklasse B1 (in nicht selbstklebender Ausführung)Hinweis:
Es ist zu beachten, dass unsere Produkte die B1 Klassifizierung nur in nicht selbstklebender Ausführung erfüllen, da der Kleber durch die Klassifizierung nicht abgedeckt ist.

Baustoffklasse B2:
Hierzu zählen Materialien, die nach DIN 4102 als normalentflammbar gelten und ebenfalls für den Einsatz in Gebäuden zulässig sind.

Generell gilt jedoch:
Wenn keine brandtechnischen Vorschriften beachtet werden müssen liegt es im Ermessen des Eigenen, welches Material verwendet wird. Auch wenn einem das Risiko eines Brandes eher unwahrscheinlich erscheint, sollte man sich vor der Montage mit dem Thema auseinandersetzen und im Zweifelsfall bei der örtlichen Feuerwehr oder einem Brandschutzamt nachfragen.

------

Welches Material eignet sich für welchen Anwendungsfall?


Wir haben unterschiedliche Schaumstoffarten zur Lärmbekämpfung für Sie im Programm. Hierzu gehören:

  • Polyurethan-Schaumstoffe (PUR)
  • Polyethylen-Schaumstoffe (PE)
  • Melaminharz-Schaumstoffe (Melamin / Basotect)
  • Bitumenschwerfolien
Jedes dieser Materialien hat seine speziellen Eigenschaften, wodurch es für bestimmte Bereiche besser bzw. schlechter geeignet ist.

PUR-Schaumstoffe
Unsere PUR-Schaumstoffe sind anthrazitfarbene, offenporige Schaumstoffe, sehr biege-elastisch und besonders geeignet beispielsweise für Schalldämpfungen von:

  • Maschinen / Geräte / Kompressoren
  • Messkabinen / Sprecherkabinen
  • Musikproberaum / Tonstudio
  • Schallschutzhauben / Verkleidungen
  • Werkstatt / Arbeitskeller / Garage
Folgende PUR-Schaumstoffe haben wir im Programm:

PE-Schaumstoffe
Zu den PE-Schaumstoffen zählt unser soni QUASH. Hierbei handelt es sich um einen geschlossenzelligen, sehr robusten Schaumstoff, der aufgrund seiner minimalen Wasseraufnahmefähigkeit (< 1 Vol.%) besonders für Anwendungen geeignet ist, bei denen ein Kontakt mit Nässe oder Feuchtigkeit auftreten kann.
Durch die Erfüllung der Baustoffklasse B1 ist er für den Einsatz in Gebäuden bestens geeignet. Weiterhin erfüllt soni Quash die DIN der Ballwurfsicherheit und ist damit für den Einsatz in Sport- und Turnhallen ideal verwendbar. Weitere Anwendungsmöglichkeiten sind beispielsweise:

  • Büro- / Tagungsraum
  • Hallenbad / Sauna / Wellnessbereich
  • Musikproberaum / Tonstudio
  • Produktionshalle
  • Partyraum
Melaminharz-Schaumstoffe (Basotect)
Unsere Melaminschaumprodukte sind offenzellig und besitzen ein ausgezeichnetes Schall-absorptionsvermögen sowie eine sehr hohe Temperaturbeständigkeit bis 180°C. Zudem erfüllen alle unsere Melaminprodukte (in nicht selbstklebender Ausführung) die Baustoffklasse B1 und sind damit bestens geeignet für die Verkleidung von Decken und Wänden in Gebäuden. Als positiver Nebeneffekt haben unsere Melaminschaumprodukte auch noch eine ausgezeichnet wärmedämmende Wirkung.

Folgende Produkte bieten wir auf Melaminharzbasis an:
  • soni PROTECT
  • soni PROTECT F
    je nach Einsatzort kann durch die Anbringung dieser Produkte auch ein optisches Highlight in den Räumen gesetzt werden.

    Anwendungsmöglichkeiten sind beispielsweise:

    • Büro- / Tagungsraum
    • Hobby- / Spielzimmer
    • Partyraum
    • Bistro / Bar
    • Musikzimmer

    Bitumenschwerfolien
    Zu den Bitumenschwerfolien zählen unsere Produkte soni HEAVY und soni HEAVY ALU. Diese Produkte kommen hauptsächlich zum Einsatz, wenn es darum geht Bleche oder Metallteile am Dröhnen zu hindern bzw. unerwünschte Vibrationen zu vermeiden.

    Anwendungsmöglichkeiten sind beispielsweise:
    • Fahrzeuge
    • Maschinen / Geräte / Kompressoren
    • Schallschutzhauben / Verkleidungen
    • Türen / Fenster / Rollladenkasten
    • Treppe
    ------

    Gibt es ein Material, das gleichzeitig schalldämpfend und wärmedämmend ist?


    Ja, unsere Melaminschaumprodukte erfüllen beides: Sie sind hoch schallabsorbierend und haben zudem noch die Eigenschaft wärmedämmend zu sein, vergleichsweise so gut wie Styropor.

    ------

    Welche Dicke sollen die Schaumstoffplatten am besten haben?


    Prinzipiell gilt: je dicker der Schaumstoff, desto besser ist die Schallabsorption.

    Sind es vor allem mittlere oder höheren Frequenzen, die von der Lärmquelle ausgehen, genügen im Normalfall schon 30mm um den Schall mit einem sehr guten Ergebnis zu bedämpfen.
    Bei tieferen Frequenzen (Basstöne), sind 50mm empfehlenswerter. Es gilt: je tiefer die Frequenzen, umso dicker sollten die Schaumstoffplatten sein.

    Als weitere Grundregel gilt: Je höher die Räume sind, umso dicker sollten die Schaumstoff-platten sein. Zur Lärmdämpfung in einer Produktionshalle empfehlen wir beispielsweise eine Dicke von 50mm.

    ------

    Soll der komplette Raum ausgekleidet werden?


    Prinzipiell gilt: Je mehr Fläche von Wänden und Decke verkleidet wird, desto weniger Schall kann reflektiert werden.

    Eine 100%-Verkleidung ist allerdings nur in den seltensten Fällen notwendig und auch wünschenswert. Da in diesem Fall kein natürlicher Hall mehr vorhanden wäre, entstände ein unangenehmes Taubheitsgefühl.

    Um ein wirklich gutes Ergebnis zu erzielen genügt es oftmals, ca. 40 - 50% der Wand- und Deckenfläche zu verkleiden.

    ------

    Wie werden die Platten an Wand und Decke befestigt?


    Zur Befestigung der Platten empfehlen wir unseren Klebstoff soniflex Spezial-Kleber.

    Zur Abhängung von Schaumstoff-Baffel von der Decke eignen sich Schaumstoff-Spiralen.
    Diese werden einfach in die Platten gedreht und an Haken aufgehängt.

    Die meisten unserer Produkte bieten wir bereits mit einer selbstklebend ausgerüsteten Rückseite an. Diese dient jedoch im Wesentlichen als Montagehilfe. Bei vertikaler oder Über-Kopf-Verklebung dieser Produkte ist eine zusätzliche mechanische Befestigung erforderlich. Bei den Produkten soni HEAVY und soni HEAVY ALU hat die Selbstklebeausrüstung zudem die Aufgabe, Träger und Bitumenschwerfolie flächig zu verbinden, damit die angestrebte Bedämpfung zustande kommt.
 Service 
 Weitere Infos 

  © Shopsystem CosmoShop by Zaunz Publishing GmbH | Lse V9.1